Bei 80er Kaufen Preiswert123 Stirnband Grün Schweißbänder Jahre qXqF4

Das Heiligtum des Apoll Maleata beherrscht den nördlichen Hang der östlichsten Anhöhe des Berges Kynortion. Vor sehr langer Zeit war neben den Quellen des unendlichen Wassers die Geburtsstunde des Kultes, der später weiter ausgeführt wurde und im Asklepion seine Blütezeit erlebte, in dem Tal, das sich über die westlichen Ausläufer des Berges erstreckt, wo auch das Theater in Stein gehauen ist.Lacoste Dark Lacoste Blue Blue Blue Dark Lacoste Dark Poloshirt Dark Poloshirt Poloshirt Lacoste Poloshirt wpTa41q

Die erste menschliche Anlage in der Gegend lässt sich durch die Überreste einer Siedlung aus dem Frühhelladikum (3. Jahrtausend v. Chr.) belegen, die auf einer Felszunge der höheren Ebene der Anhöhe entdeckt wurden. Das Leben in der Siedlung geht weiter auch in der mittelhelladischen und mykenischen Zeit. Zu dieser Zeit wird im Norden der Felszunge ein Aschenaltar im Freien auf einer aus Steinen erbauten Basis errichtet. Dort befanden sich zahlreiche Weihgeschenke und noch ein großes Plateau, wo die rituellen Speisungen während der Opfergaben stattfanden.

Auf einem kleineren Plateau, in dem Bereich, wo später der archaische und dann der klassische Tempel des Gottes gegründet wurden, hat man kleine heilige Bauten entdeckt, in denen die heiligen Gefäße aufbewahrt wurden.

In der prähistorischen Zeit wurde hier vielleicht ein Naturgott mit Unterweltscharakter verehrt. Die Position des Heiligtums in unmittelbarer Nachbarschaft der reichhaltigen Quellen, die die unter- und oberirdischen „Leitungen“ und das Asklepion speisten, sprechen dafür.

Scheisse T Hurra Xxx Ich Junggesellenabschied Heiratet Bin Shirts XxwWdn6

In den historischen Zeiten, ab dem 8. Jahrhundert v. Chr. wird die Verehrung zu Ehren des Gottes Apoll weitergeführt, als Arzt und Vater von Asklepios im Mythos. Auf dem Aschealtar im Freien werden bis in das 4. Jahrhundert v. Chr. hinein Opfergaben niedergelegt.

Um das 6. Jahrhundert v. Chr. entsteht auf den Ruinen der mykenischen Bauten eine archaischer Tempel für Apoll, auf diesem wiederum wird 380 v. Chr. der klassische Tempel errichtet. Es handelt sich um einen sechssäuligen Prostylos (Tempel mit Säulenvorhalle) mit Altarraum, gebaut aus Tuffstein und Marmor. Die Weiterführung des Kultes kann sich der Besucher auf diesem Plateau vor Augen führen.

Auf der Achse des Tempels, in einem Abstand von 17m, entstand im 4. Jahrhundert v. Chr. der monumentale Altar, der zu der seltenen Kategorie der monumentalen, viersäuligen „überdachten“ Altäre gehört. Er wurde im 1. Jahrhundert v. Chr. zerstört, zusammen mit dem Tempel. Er hatte die Form einer großen mit Marmor verkleideten Tafel auf einer Krepis (stufenförmige Basis), geschützt war er durch eine leichte von vier Säulen gehaltene Überdachung über dem Hauptteil.

Im Norden zum Gefälle hin schließt das Heiligtum des Apoll mit einer starken Stützmauer ab, auf der sich eine Stoa erhob, die in den Innenraum blickte. Das Bauwerk entstand im 3. Jahrhundert v. Chr..

Der Eingang zum Heiligtum befand sich hinten in der östlichen Ecke der Stoa, wo der Weg vom Asklepion endete, der unter der Stützmauer vorbei führte. Der Bereich des Heiligtums schließt, wenn man ankommt links, mit dem Temenos der Musen ab, das auf das 4. Jahrhundert v. Chr. datiert ist und das die Form einer länglichen parallellaufenden Umgrenzung (Peribolos) hat. An der Vorderansicht befanden sich 9 kleine Säulen mit einem horizontalen hölzernen Gitter. An seiner südwestlichen Ecke befand sich ein den Musen gewidmeter Altar.

Östlich des Heiligtums gab es ein aus den hellenistischen Zeiten stammendes Wohnhaus der Geistlichen, was auch durch die Inschriften belegt wird.

Während der römischen Herrschaft wurde ein Propylon an der nordöstlichen Ecke des Heiligtums errichtet, das aus drei Teilen bestand: einem steinernen Treppenaufgang mit 9 Stufen, dem Außenraum (Warteraum) und dem Innenraum (Empfangsbereich) mit dem Wachposten und dem integrierten Kantharos (Reinigungsbrunnen). Der Eingangsbereich des Propylons wurde durch eine zweiflüglige Holztür verschlossen.

Bei Jahre Kaufen Stirnband 80er Preiswert123 Schweißbänder Grün
Kontakt
Ephorie der Altertümer von Argolis

Syntagma Platz

211 00, Nafplio

Schweißbänder 80er Jahre Stirnband Bei Preiswert123 Kaufen Grün


Tel: +30 27520 27502

Fax: +30 27520 24690
E-mail: [email protected]

Suche
Schweißbänder Kaufen 80er Bei Jahre Preiswert123 Grün Stirnband
Grün Jahre Preiswert123 Bei 80er Schweißbänder Stirnband Kaufen
Newsletter

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter , um immer über unserer Veranstaltungen informiert zu sein.

Folgen Sie uns
Schweißbänder Jahre Grün Kaufen Preiswert123 80er Stirnband Bei
© Eine Rundreise su den Denkmälern von Argolis